Altkatholische Diakonie Austria

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Altkatholische Diakonie wurde am 3. 7. 1995 als eigenständiger Verein ins staatliche Vereinsregister eingetragen. ZVR-Zahl 041517877. Seit 10. Oktober 2016 gehören wir zu den Spendenbegünstigten Vereinen gemäß § 4a Z3 und 4 EStG ( unsere Reg. Nr.: SO 3258. Gemäß des § 10 Abs. 4 lit c und f der Kirchenverfassung wurde die Altkatholische Diakonie im Jahre 1995 als kirchlicher Verein gegründet.

Aus der Satzung

Auszug aus der Präambel

Der Dienst der Altkatholischen Diakonie Austria wurzelt in dem Glauben, der die Welt als Gottes Schöpfung bezeugt, in der Liebe, die im Nächsten ihrem Herren begegnet und in der Hoffnung, die in der Gewissheit der kommenden Gottesherrschaft handelt. Er geschieht in der Überzeugung, dass nach biblischem Auftrag Verkündigung, die zum Glauben einlädt und Dienst in der Gesellschaft, missionarisches Zeugnis sowie Entwicklungsdienst und humanitäre Hilfe im Handeln der Kirche zusammen gehören. In den Bedürftigen erkennt sie Jesus Christus selbst und begreift in diesem Sinne Unterstützung und Fürsorge als Dienst an Gott.

Die Altkatholische Diakonie Austria nimmt sich besonders der Personen in leiblicher Not, seelischer Bedrängnis und ungerechten Verhältnissen an und sucht die Ursachen dieser Nöte zu beheben. Sie richtet sich in ökumenischer Weite an Einzelne und Gruppen, an Nahe und Ferne, an ChristInnen und NichtchristInnen und sieht es als ihre Aufgabe an, den kirchlichen Beitrag zur Überwindung der Armut, des Hungers und der Not in der Welt und ihrer Ursachen zu gestalten. Sie sorgt für die Ausrichtung kirchlicher Arbeit in diakonischer, volksmissionarischer und entwicklungspolitischer Verantwortung.

§1 Der Verein führt den Namen „Altkatholische Diakonie Austria“ und hat die Rechtsform eines in das staatliche Vereinsregister eingetragenen Vereins. Er ist Teil der Altkatholischen Kirche Österreichs.

Leitbild

Die Altkatholische Diakonie Austria

  • sieht für ihr Wirken und Handeln die Richtschnur im Wort Gottes, der Heiligen Schrift. Jesus Christus, der Menschenliebende, ist ihr Vorbild. Das Band der Liebe, das der Heilige Geist flicht, soll so in der Welt erfahrbar werden.
  • versteht sich als soziale Hilfsorganisation der Altkatholischen Kirche Österreichs und ist dem christlichen Menschenbild verpflichtet.
  • achtet die Würde des Menschen. Mit unserem Wirken wollen wir Interesse und Begeisterung für den Dienst am Mitmenschen wecken und fördern.
  • steht mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und Mitteln Menschen in Notsituationen tatkräftig und rasch zur Seite.
  • setzt die verfügbaren Mittel zum Wohl der hilfesuchenden Menschen effizient und verantwortungsbewusst ein.
  • sucht dabei zur bestmöglichen Erfüllung ihres Auftrags die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen und Institutionen im In- und Ausland, die sich für das Wohl der Menschen engagieren.
  • sucht gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen für sozial Schwache in der Geisteshaltung der Menschlichkeit, Anteilnahme und Wertschätzung Sorge zu tragen und setzt sich für soziale Gerechtigkeit im In- und Ausland ein.
  • entwickelt mit einzelnen hilfesuchenden Menschen konkrete Lösungswege zur Verbesserung ihrer Situation und bestärkt sie im Bemühen die Eigenständigkeit wo nötig wieder herzustellen. Dabei unterstützen sie die persönliche Weiterentwicklung aller Beteiligten.
  • lädt zu freiwilliger Mitarbeit, zum Teilen materieller und ideeller Güter, zu guten Gedanken und Gebet für unsere Mitmenschen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

© Altkatholische Kirche Österreichs, 2017

Idee, Konzeption und Design: Bacc.phil., Dipl. Sozialpäd. (FH), Mag.theol. Hannes Dämon