Altkatholische Kirche, altkatholisch, altkatholischer Glaube, Unterschied römisch-katholisch evangelisch altkatholisch

Ausbildung der Pfarrer und Pfarrerinnen

Priester und Priesterinnen, die eine Gemeinde seelsorglich leiten (Pfarrer oder Pfarrerin), haben zumindest ein Studium der Theologie an einer staatlichen Universität meist in Österreich, Deutschland oder der Schweiz erfolgreich abgeschlossen (akademischer Grad Mag. theol. oder vergleichbarer Abschluss).

Zumeist wird das Studium der römisch-katholischen oder evangelischen Theologie gewählt, mit Begleitseminaren für die spezfisch altkatholischen Themen. Ein eigenes altkatholisches Theologiestudium wird in Bern angeboten.

Es gibt auch andere anerkannte, mehrjährige berufsbegleitende Ausbildungen zum Beispiel in Deutschland, die zur Weihe als Diakon / Diakonin oder Priester / Priesterin anerkannt werden. Personen mit dieser Ausbildung arbeiten meist ehrenamtlich in der altkatholischen Gemeinde, zum Pfarrer oder zur Pfarrerin können sie nach derzeitigem Kirchenrecht nicht gewählt werden.

Quellen: Siehe Literaturliste. Bitte beachten Sie, dass in altkatholischen Gemeinden möglicherweise unterschiedliche Begriffe, Traditionen und Schwerpunkte vorzufinden sind. Senden Sie uns Anregungen oder Fragen.

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Weitere interessante Themen: