Altkatholische Kirche, altkatholisch, altkatholischer Glaube, Unterschied römisch-katholisch evangelisch altkatholisch

alt-katholisch: Bischof - Bischöfin

Der Bischof / die Bischöfin leitet die Altkatholische Kirche Österreichs in geistlicher Hinsicht. Wesentlichste Aufgabe des Bischofsamtes ist - wie in der Alten Kirche - die Förderung der und Achtung auf Einheit.

Als die christlichen Gemeinden in den ersten Jahrzehnten nach der Auferstehung Jesu immer größer und zahlreicher wurden, brauchte es mehr Ordnung innerhalb und zwischen den Gemeinden. Diakone und Diakoninnen wurden ausgewählt, um besser für die Armen inner- und außerhalb der christlichen Gemeinde sorgen zu können.

Und eine oder mehrere Personen einer christlichen Gemeinde wurden als „Bischof“ ausgewählt und geweiht. Wir wissen heute nicht, was eigentlich genau die Aufgabe dieser „Bischöfe“ war; öfters erscheint es in den Schriften so, dass den Aufgaben der Diakoninnen und Diakone eine wichtigere Bedeutung zugemessen wurde.

In den späteren Jahrzehnten allerdings zeichnete sich ab, dass die Bischöfe die Verbindung zu anderen christlichen Gemeinden durch Besuche (lateinisch: visitare; davon „Visitation“) stärkten und so zur Einheit beigetragen haben. Und noch später sind mehrere Gemeinden einem Bischof zugeordnet. Die erste und oberste Aufgabe des Bischofs ist also: Die Einheit zum Ausdruck zu bringen.

Einheit bedeutet nicht Uniformität, starres Abgleichen und Kopieren. Einheit zeigt sich nicht in Autoritätshörigkeit und nicht in Beliebigkeit. Einheit bedeutet lebendige Vielfalt, „eins sein in Christus“. Schon die ersten christlichen Gemeinden hatten einen „Eigencharakter“, sogar der Gottesdienst wurde sehr unterschiedlich gefeiert. Überall aber wurde das Brot gebrochen, der Wein geteilt, die Armen versorgt, die frohe Botschaft verkündet.

Die Altkatholische Kirche wird in ihrer Gründungszeit vor 140 Jahren nicht müde, das Prinzip von Einheit und Vielfalt zu erklären: „Im Wesentlichen Einheit, in Unwesentlichem Freiheit, in allem die (tätige Nächsten-)Liebe.“ Im Glauben an Auferstehung, in der Meditation der Heiligen Schrift, in der Zuwendung zu allen Menschen, in der Hinwendung zum Prinzip des gemeinsamen Gestaltens, in der Gleichstellung von Mann und Frau usw. sind unsere altkatholischen Gemeinden eins zusammen mit dem Bischof.

Derzeit ist Dr. Heinz Lederleitner Bischof der Altkatholischen Kirche Österreichs (Homepage von Bischof Lederleitner).

Quellen: Siehe Literaturliste. Bitte beachten Sie, dass in altkatholischen Gemeinden möglicherweise unterschiedliche Begriffe, Traditionen und Schwerpunkte vorzufinden sind. Senden Sie uns Anregungen oder Fragen.

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Weitere interessante Themen: