Firmung

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Firmung (Konfirmation) bezeichnet eine Feier, in der - in der Regel - Jugendliche das Sakrament der "Stärkung durch den Heiligen Geist" (lateinisch firmare = stark machen) empfangen. Die Firmung ist eines von sieben Sakramenten, die alle katholischen Kirchen - und so auch die Altkatholische Kirche - feiern.

Der Bischof / Die Bischöfin legt den Firmlingen die Hände auf und bittet um Gottes Segen und Heiligen Geist für den / die Firmling. Dieses Sakrament ist - wie in der Römisch-katholischen Kirche - in eine Eucharistiefeier eingebettet.

Die Vorbereitung zur Firmung wird in altkatholischen Gemeinden sehr unterschiedlich gestaltet. Das "Firmalter" variiert ebenso. Erwachsene, die getauft werden, feiern unmittelbar das Sakrament der Firmung.

Quellen: Siehe Literaturliste. Bitte beachten Sie, dass in altkatholischen Gemeinden möglicherweise unterschiedliche Begriffe, Traditionen und Schwerpunkte vorzufinden sind. Senden Sie uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

© Altkatholische Kirche Österreichs, 2017-2019

Idee, Konzeption und Design: Bacc.phil., Dipl. Sozialpäd. (FH), Mag.theol. Hannes Dämon