Sakramente

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sakramente bezeichnen sichtbare Heilszusagen Gottes an den Menschen. Als katholische Kirche feiern wir die gleichen sieben Sakramente wie die Römisch-katholische Kirche: Taufe, Abendmahl, Firmung, Ehe, Priester/-innen-Weihe, Versöhnung (Buße), Krankensalbung (früher: "Letzte Ölung").

Alle Sakramente, die in der Römisch-katholischen Kirche und der Altkatholischen Kirche gefeiert werden, sind gegenseitig anerkannt. Eine Ausnahme gibt es: Die Weihe von Frauen. Diese wird derzeit von der Römisch-katholischen Kirche als ungültig abgelehnt.

Wesentlich ist für uns eine sehr persönliche Vorbereitung und Feier der Sakramente. Dadurch kommt deutlich zum Ausdruck, dass die individuellen Menschen mit ihrer Geschichte, ihren Hoffnungen, ihren Fragen... und nicht etwa die "Organisation Kirche" im Mittelpunkt stehen.

Quellen: Siehe Literaturliste. Bitte beachten Sie, dass in altkatholischen Gemeinden möglicherweise unterschiedliche Begriffe, Traditionen und Schwerpunkte vorzufinden sind. Senden Sie uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

© Altkatholische Kirche Österreichs, 2017-2019

Idee, Konzeption und Design: Bacc.phil., Dipl. Sozialpäd. (FH), Mag.theol. Hannes Dämon